• Slider neu 1
  • Slider neu 2
  • Slider neu 3
  • Slider neu 4
  • Slider neu 1
  • Slider neu 2
  • Slider neu 3
  • Slider neu 4
@Michael / stock.adobe.com

Nobilia 2022: Das gibt es Neues bei dem Küchenanbieter

Das eigene Zuhause ist so individuell wie der Mensch selbst. Eine gute Küche muss es deshalb schaffen, persönliche Ansprüche zu treffen und Erwartungen zu überbieten, während gleichzeitig neue Perspektiven für Kundinnen und Kunden sichtbar gemacht werden. Genau diesem Anspruch stellt Nobilia sich im Jahr 2022 erneut gegenüber und überzeugt mit individuellen Lösungen für die gesamte Küche.

Das Wichtigste in Kürze

Als großer Anbieter von Küchen und Einrichtungen setzt Nobilia auch dieses Jahr wieder Trends im Küchenbereich. In 2022 sehen wir viele natürliche Materialien in minimalistischen Designs, smarte Technik und kluge, individualisierbare Systeme zur Aufbewahrung.

  1. Frische Fronten
  2. Aufstrebende Arbeitsplatten
  3. Dynamische Details
  4. Kluge Küchen

Frische Fronten

Fronten und Arbeitsplatten tragen einen großen Teil zur Ästhetik der Küche bei. Das Jahr 2022 balanciert in diesem Bereich zwischen modernen Materialien mit einem minimalistischen Look und Oberflächen aus der Natur. Das Naturmaterial Beton ist wie bereits in den vergangenen Jahren auf dem Vormarsch und findet in immer mehr Küchen ein Zuhause, allerdings sind dieses Jahr erstmalig immer mehr warme Betontöne beliebt. Vulkangrau und Sandtöne bringen ein Stück Natur in die Küche und schaffen ein minimalistisches Aussehen, welches gleichzeitig wohnlich und einladend wirkt. Farbfans können sich dieses Jahr auf matte grüne und blaue Farbtöne einstellen, welche sowohl natürlich als auch edel wirken.

Aufstrebende Arbeitsplatten

Die Küche ist ein Ort, an dem man sich entspannen kann und mit der Familie zusammen kommt, aber auch ein Ort, der zum Arbeiten und Kochen gedacht ist. Küchenmöbel müssen demnach nicht nur schön aussehen, sie müssen außerdem funktional sein und einiges aushalten können. Das Zentrum der Küchenarbeit ist die Arbeitsplatte. Diese trägt maßgeblich zum Design der Küche bei und wird täglich für das Kochen beansprucht. Auch im Jahr 2022 sind natürliche Oberflächen wieder im Trend, denn diese schaffen ein angesagtes Ambiente, welches Natürlichkeit und Moderne kombiniert.

Küchen-Arbeitsplatten aus verschiedenen Materialien

@Michael / stock.adobe.com

Quarzstein

Quarz überzeugt durch eine hochwertige und natürliche Optik, die zudem besonders alltagstauglich ist. Quarzgestein ist auch ohne Imprägnierung wasserdicht und besonders pflegeleicht. Die schönen Grau- und Tontöne von Quarz schaffen eine einladende und gehobene Atmosphäre.

Keramik

Keramik ist absoluter Trend im Bereich der Arbeitsplatten. Das kratzbeständige Material ist ästhetisch besonders ansprechend und lässt sich optimal flächenbündig in die Küche einbauen. Oberflächen aus Keramik haben verschiedene Vorteile. Sie sind wasserfest, leicht zu reinigen und nicht porös und somit sehr hygienisch.

Dynamische Details

Die verbaute Technik sowie die Details geben jeder Küche ihren individuellen Touch. Die kleinen, aber feinen Lösungen und Ergänzungen machen den Unterschied. 2022 wird Individualität in den Fokus der Küchengestaltung gestellt. Nobilia erreicht das mit modularen Relingsystemen, die nicht nur platzsparend, sondern auch persönlich anpassbar sind. Die Systeme bieten Platz für die unterschiedlichsten Aufbewahrungsmöglichkeiten und schaffen gesonderte Lösungen für technische Geräte. Ein Highlight sind hierbei Halterungen für smarte Lautsprecher oder Tablets. Das System kann optional auch mit LED-Lichtführungen ausgestattet werden, welche Ihre Küche in ein ganz besonderes Licht stellen.

Kluge Küchen

Die moderne Küche ist smart. Technik wird intelligenter und bietet immer mehr Möglichkeiten, um das Arbeiten in der Küche angenehmer zu gestalten. Im Jahr 2022 dürfen wir uns wieder auf sensationelle Neuheiten einstellen – wie beispielsweise Wassersysteme, die kochendes Wasser direkt aus dem Wasserhahn liefern. Bei der Gestaltung der Küche sind Ihnen keine Grenzen gesetzt. Es ist also ratsam, offen für Neues zu sein und sich mit frischen Möglichkeiten auseinanderzusetzen.