• Slider neu 1
  • Slider neu 2
  • Slider neu 3
  • Slider neu 4
  • Slider neu 1
  • Slider neu 2
  • Slider neu 3
  • Slider neu 4
©adobeStock/denisismagilov

Grifflose Küchen: Modern, elegant und praktisch

Grifflose Küchen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Das liegt daran, dass sie nicht nur stylisch und modern, sondern auch ungemein praktisch sind: Die glatten Oberflächen sind äußerst pflegeleicht und Sie können nicht mehr an den herausstehenden Griffen hängenbleiben.

Das macht grifflose Küchen aus

Wie der Name schon sagt, kommen grifflose Küchen ohne Griffe zum Öffnen der Schränke und Schubladen aus. Stattdessen arbeiten sie mit einem alternativen Bedienkonzept. Die einfachste Variante ist die ursprüngliche, in den 1960er Jahren erfundene, Griffmulde. Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen, das Prinzip bleibt aber immer gleich: In der Schranktür oder Schublade befindet sich eine kleine Mulde, mit der Sie den Schrank öffnen können. Sie schieben also einfach die Finger in diese Einkerbung und ziehen die Türe oder Schublade auf.

Die Griffschale oder Griffleiste ähnelt mehr dem typischen Griff. Sie befindet sich am oberen Ende von Unterschränken und der unteren Kante von Oberschränken. Es gibt auch grifflose Küchen mit einer Tip-on- oder Push-to-open-Mechanik. Hier öffnen sich die Schränke durch Antippen an einem bestimmten Punkt automatisch. Noch leichter geht es mit der elektronischen Serv-on-Technologie, welche die Fronten bei einer leichten Berührung von selbst öffnet. 

Grifflose Küchen bei Dochows Küchen mit Geschmack

©adobeStock/ denisismagilov

Für wen eignet sich eine grifflose Küche?

Grifflose Küchen lassen sich universell einsetzen und passen in alle Arten von Haushalten. Sie sind perfekt für offene Küchen in einem kombinierten Wohnbereich, weil sie sich nahtlos in das edle Design Ihres Wohnzimmers einfügen. Bei Ihrem Küchenanbieter findet sich für jeden Geschmack das passende Modell.

Die Vor- und Nachteile von grifflosen Küchen

Grifflose Küchen können besonders geradlinig und modern designt sein. Außerdem erleichtert das Fehlen der Griffe das Reinigen der Fronten und Sie können nicht mehr an ihnen hängenbleiben oder anstoßen. Das Öffnen ist bequem, schnell und einfach

Bei manchen Materialien wie z.B. bei einer matten Küchenfront hinterlassen Sie beim Öffnen griffloser Schränke allerdings manchmal unschöne Fingerabdrücke oder Fettflecken. Bei weißen oder hellen Oberflächen sind diese jedoch kaum sichtbar. Die Flecken lassen sich zudem problemlos beseitigen. Wer auf eine Anti-Fingerprint-Beschichtung setzt, muss sich darüber überhaupt keine Gedanken mehr machen.  Die grifflosen Küchen bieten je nach Schrank jedoch eventuell weniger Stauraum. Ihr Küchenhaus erstellt Ihnen gerne eine individuelle Planung.